Die Ursprünge

der ASG Arbeitsförderungs- und Sanierungsgesellschaft mbH

Die ASG mbH wurde am 13.02.1991 als ADDINOL – Sanierungsgesellschaft mit 4 Festangestellten und 18 Beschäftigten in einer AB-Maßnahme zur Arbeitsförderung und Sanierung gegründet. Die ASG mbH ist seit 1992 in das Handelsregister beim Amtsgericht Stendal als GmbH eingetragen.

Unsere Gesellschafter sind der Landkreis Saalekreis, die Stadt Mücheln sowie die Stadt Braunsbedra.

Seit ihrer Gründung leistet die ASG mbH einen erheblichen Beitrag zur Wiedereingliederung von arbeitsfähigen Hilfebedürftigen in den Ersten Arbeitsmarkt und zur erfolgreichen effektiven Durchführung von öffentlich geförderter Beschäftigung.

Dabei stehen seit je her sinnvolle Arbeiten zur Unterstützung der kommunalen Leistungsfähigkeit im Fokus der ASG.

Verbesserung sozialer Dienste, Steigerung der Angebote im kommunalen und gemeinnützigen Bereich oder Umweltschutzaufgaben (um nur drei besonders naheliegende Einsatzgebiete zu nennen).

Seit 1991 wurden insgesamt 22.738 Arbeitnehmer in Maßnahmen beschäftigt. Ein gewaltiges Arbeitspotential!

Im Rahmen von öffentlich geförderter Beschäftigungsprojekten können so Arbeiten realisiert werden, die geeignet sind, die Infrastruktur und Standortattraktivität im Landkreis Saalekreis zu erhöhen.

Dabei arbeitet die ASG mbH unmittelbar mit dem Eigenbetrieb für Arbeit und eng mit den Ämtern des Landkreises, dem Land Sachsen-Anhalt, den Bundesbehörden, Vereinen, Kindereinrichtungen und vielen mehr zusammen.

Die ASG Mücheln mbH betreibt folgende Werkstätten:
  • Holzwerkstatt Merseburg, Mücheln
  • Nähstuben Merseburg, Mücheln
  • Fahrradwerkstatt Mücheln

In den eigenen Werkstätten vermitteln wir Langzeitarbeitslosen, Flüchtlinge und Asylberechtigte täglich Sinn und Bestätigung durch Arbeit. Die geschaffenen Arbeitsergebnisse führen bei den Teilnehmern sichtlich zu Kollegialität und mehr sozialem Anschluss.

Unter erfahrener Anleitung werden in der täglichen Arbeit häufig Qualifikationen aufgefrischt und berufliche Kompetenzen angeeignet oder wieder erlangt. Durch persönliche Stabilisierung der Teilnehmer erhalten sie eine deutlich verbesserte Ausgangsposition für eine berufliche Eingliederung während oder nach der Beschäftigungszeit.

Im Rahmen des sozialen Engagements in den Maßnahmeinhalten und dem sozialen Status ihrer Beschäftigten stellt sich die ASG mbH in ihrem Unternehmensprofil einmalig dar und unterscheidet sich mit den speziellen Beschäftigungsprojekten im sozialen Bereich von den anderen Beschäftigungsträgern.


Folgende Programme haben wir in den letzten 25 Jahren durchgeführt:
  • ABM - Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
  • SAM - Strukturanpassungsmaßnahmen
  • "Aktiv zur Rente" & "Aktiv zur Rente Plus"
  • Kommunal Kombi
  • Bürgerarbeit
  • Chance
  • Profiling
  • Schnupperkurse (Praktikas)
  • Bildung
  • Entgeltvarianten
  • FIM - Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen
  • 1,- € Job
  • Gesellschaftliche Teilhabe - Jobperspektive 58+
  • SoTA - Soziale Teilhabe am Arbeitsleben
  • Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben

Innerhalb des Landkreises sind wir ein erfahrener und etablierter Ansprechpartner in der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsförderung. Wir verfügen nicht nur über das notwendige Know how sondern auch über die erforderliche materialtechnische Ausrüstung.

Zur Realisierung der Maßnahmen werden dazu je nach Notwendigkeit und Möglichkeit die Ausrüstung zur Verfügung gestellt. 

Dazu gehört u.a.:
  • Elektrowerkzeuge, wie Bohrmaschinen, Bohrhämmer, Winkelschleifer, Sägen, Fugenschneider, usw.
  • Baumaschinen, wie Minibagger, Baggerlader, Bobcat, Anhängerhebebühne, usw.
  • Baugeräte, wie Vibrationswalze, Rüttelplatte, Kernbohrgerät, Betonmischer, usw.
  • Baustellenzubehör, wie Bauzaun, Rollrüstung, Stromerzeuger, Kompressor, Schweißkonverter, usw.
  • Geräte Gala-Bau, Freischneider, Kettensägen, Balkenmäher, Shredder, Erdbohrgerät,
  • Fuhrpark, Lkw, Kleintransporter, Multicar, Kleinbusse, usw.
  • Arbeitsschutz, es werden alle notwendigen Arbeitsschutzmittel und – Kleidung gestellt, arbeitsschutzmäßige Überwachung und notwendige Arbeitsschutzbelehrungen in den Maßnahmen durchgeführt.

So liegen die Schwerpunkte der Beschäftigungsmaßnahmen in der:

Dazu gehört u.a.:
  • Verbesserung des Angebotes bei den sozialen Diensten, Kinder- und Jugendarbeit
  • Verbesserung der Angebote im Breiten- und Behindertensport
  • Unterbreitung von zusätzlichen Angeboten in Schulen und Kindertagesstätten
  • Hilfen bei der Erstellung von Chroniken und Archiven
  • Aufarbeitung des kulturellen Erbes
  • Betreuung von Behinderten
  • Gemeinwohlarbeiten - Umfeldarbeiten in Parkanlagen, Wohngebieten, Friedhöfen
  • Wiederherstellungsarbeiten in Umweltschutzgebieten
  • Rangertätigkeiten
  • Sozialhelfer
  • Mitarbeiter in Touristinformationen
  • Unterstützung von Hausmeisten in Schulen, Kitas usw.
  • Wiederherstellungsarbeiten in Umweltschutzgebieten, Forsten
  • Erstellung von Beschilderungskonzepten nach Radverkehrsplan Sachsen-Anhalt
  • Und vieles mehr

Im Bereich der touristischen und kulturellen Projekte für den Landkreis hat die ASG mbH unter anderem:

Dazu gehört u.a.:
  • Rekultivierungsarbeiten im Umfeld des Geiseltalsees
  • Maßnahmen zum Aufbau des Deutschen Chemiemuseums in Merseburg
  • Maßnahmen zur Unterstützung von Höhepunkten wie „Sachsen-Anhalt-Tag“, Burgfest Querfurt, usw.
  • Besucherbetreuung bzw. Führungen am Geiseltalsee, im Chemiemuseum Merseburg, im Luftfahrt- und Technikpark Merseburg, im Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg durchgeführt.

Im Bereich des Sportangebotes des Landkreises hat die ASG mbH in Ihrer Geschichte vielseitige zusätzliche Arbeiten zur Gestaltung und Verschönerung von Sportstätten und sportliche Anlagen durchgeführt. Es wurde aber auch zusätzliche Unterstützung bei der Betreuung von Kindern und Jugendliche in Sportvereinen und im Reitsport geleistet. Viel Aufmerksamkeit wurde der Verbesserung der Betreuungsangebote im Breitensport gewidmet.

Diese und weitere Aktivitäten werden auch in Zukunft verfolgt und weiterentwickelt.

unterstützt durch: